Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

21.08.16 – Schwaiger setzt auf die Open Telekom Cloud

Schwaiger HOME4YOU

Besonders deutsche Kunden kennen keine Kompromisse, wenn es um Datenschutz geht. Wie lässt sich diese Erkenntnis mit dem Trendthema Smart Home verbinden?

Schwaiger-HOME4YOU-.jpg

Schwaiger setzt mit „HOME4YOU“ auf die Open Telekom Cloud. © Deutsche Telekom

 

Für den Home-Automation-Spezialisten Schwaiger gibt es nur eine Lösung: IT-Ressourcen aus Rechenzentren nach strengstem deutschen Datenschutz. Der digitale Wandel ist auch an Schwaiger nicht spurlos vorüber gezogen. Antennen- und Satelliten-Technik wird weniger nachgefragt, stattdessen stehen digitale Dienste hoch im Kurs. Deshalb bieten die fränkischen Funktechnik-Experten seit kurzem auch Home-Automation-Lösungen an: von der solarbetriebenen Alarmanlage auf dem Dach über den WiFi-Lautsprecher im Wohnzimmer bis hin zum Feuchtigkeitssensor im Keller.

Datenschutz als Markenbotschaft

Die Geräte senden Daten in ein Rechenzentrum, wo deren Besitzer diese mithilfe einer Smartphone- oder Tablet-App abrufen können. „Dabei ist Datenschutz und Datensicherheit natürlich oberstes Gebot“, sagt Bernd Wrana, IT-Leiter bei Schwaiger. „Vertrauen ist im Bereich Home-Automation extrem wichtig. Deshalb wollten wir mit dem gesamten System zu einem Anbieter wechseln, der allerhöchsten Ansprüchen gerecht wird.“

Denn zu Beginn lief der gesamte Prozess über ein Rechenzentrum im Ausland. Viele Kunden legen jedoch großen Wert auf Datenschutz nach deutschem Recht, das als eines der strengsten im internationalen Vergleich gilt. Und das greift nur dann, wenn sich sowohl der Unternehmenssitz als auch das Rechenzentrum eines Cloud-Anbieters in Deutschland befinden. Daher migrierte Schwaiger seine komplette Home-Automation-Lösung „HOME4YOU“ in die Open Telekom Cloud – und damit in hochsichere Rechenzentren der Telekom in Sachsen-Anhalt.

Open Telekom Cloud als Lösung

Heute nutzt das Unternehmen die Kapazitäten von fünf Servern aus der sicheren Open Telekom Cloud, die zusätzlich jederzeit skalierbar sind: Bei hohem Nutzungsaufkommen kann Schwaiger weitere Ressourcen spontan hinzufügen, in ruhigeren Zeiten werden die Kapazitäten wieder freigegeben. Damit geht Schwaiger kein finanzielles Risiko ein – egal, wie die Geschäfte laufen. Denn dank dem Pay-as-you-go-Prinzip bezahlt das Unternehmen immer nur das, was tatsächlich benötigt wird.

„In Zukunft hoffen wir, mit unseren smarten Produkten noch mehr Kunden für uns gewinnen zu können“, sagt Wrana. „Denn jetzt haben wir mit der sicheren Open Telekom Cloud ein weiteres, starkes Verkaufsargument. Kunden, die wir zuletzt gewinnen konnten, haben bereits durchblicken lassen, dass sie das sehr zu schätzen wissen.“