Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.07.18 – Investitionsinitiative

LG setzt auf Robotik-Startups

In der „ThinQ”-Strategie von LG nehmen Roboter einen zentralen Stellenwert ein – daher investiert das Unternehmen verstärkt in Technologiepartnerschaften.

LG-Robotics.jpg

Serviceroboter mit künstlicher Intelligenz sollen zum zentralen Wachstumsmotor von LG werden. © LG

 

Nach einer Reihe von Investitionen in koreanische Startups im vergangenen Jahr folgte nun mit Bossa Nova Robotics ein erstes aus den USA. Das Unternehmen ist der führende Anbieter von Echtzeit-Bestandsdaten über Produkte im Einzelhandels-Regal und unterstützt große Einzelhandelsgeschäfte weltweit darin, automatisch und effizient Regalbestandsdaten zu erfassen und zu analysieren.

Insgesamt, so LG, seien in den ersten zwölf Monaten der Investitionsoffensive über 90 Mio. US-Dollar in Robotik-Startups geflossen. Ziel der Investitionen sei es, die eigenen Maßnahmen und Entwicklungen von LG zu unterstützen, um in naher Zukunft Serviceroboter auf den Markt zu bringen. Diese sollen zu einem zentralen Wachstumsmotor des Unternehmens werden.

Roboter als Fluggast-Guide

In Korea setzt LG bereits eine Reihe von Robotern für den Testbetrieb ein: So unterstützen z.B. der Guide Robot sowie der Cleaning Robot die Reisenden während der Winterspiele in PyeongChang auf Südkoreas größtem Flughafen. Anfang des Jahres stellte LG auf der CES drei neue „CLOi”-Konzept-Roboter vor, die speziell für den kommerziellen Einsatz in stark frequentierten Bereichen wie Hotels und Supermärkten konzipiert wurden. Diese werden parallel zu den „ThinQ”-Produkten, der AI-Marke (AI = Artifical Intelligence, künstliche Intelligenz) von LG für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, entwickelt.

Robotik ist für LG als Schlüssel-Komponente unserer ‚ThinQ‘-Strategie für künstliche Intelligenz eine sehr wichtige künftige Wachstumsmöglichkeit“, erklärt Kim Sungwook, Vice President der globalen Open Innovation Sparte bei LG Electronics. „LG hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Fähigkeiten im Bereich Robotik sowohl durch Investitionen in innovative Partner als auch durch interne intensive Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen zu erweitern.