Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.03.17

Mobile-Marketing: So kommen Kunden in den Laden

Wie schaffen es stationäre Händler, online-affine Kunden in ihr Geschäft zu locken? Die Schweizer Firma Gonnado aus Bern entwickelt dafür eine Strategie.

Online-Offline-Einkaufen.jpg

Mobile-Coupons sollen Kunden dazu bringen, vermehrt in den Laden zu gehen, statt online einzukaufen. © Gonnado

 

Das Ad-Tech-Unternehmen Gonnado hat sich auf Mobile-Marketing spezialisiert, das Couponing mit Retargeting-Werbung kombiniert. Das bedeutet, Kunden werden im Netz immer wieder mit einem Rabattcoupon beworben – allerdings nur diejenigen, die zuvor Interesse an dem spezifischen Produkt gezeigt haben. Laut Gonnado sei es daher sehr wahrscheinlich, dass Kunden aufgrund dieser Retargeting-Werbung ins Geschäft gehen werden, um dort den Mobile-Rabattcoupon einzulösen. Die Strategie im Umgang mit der Digitalisierung besteht also darin, Online-Shop und stationäres Geschäft zu verbinden.

Effiziente Werbung

Dank eines Codes auf jedem Mobile-Coupon ist es möglich, die komplette Customer Journey zurückzuverfolgen, um herauszufinden, von welcher Online-Anzeige aus der Kunde schlussendlich in den Laden gekommen ist. So könnten Unternehmen die Effizienz ihrer Werbung messen. Durch statistische Analyse der Daten lassen sich laut Gonnado die Anzeigen und Coupons noch kundenspezifischer und wirksamer gestalten.

Weitere Artikel zu: