01.06.21 – DAB+ setzt sich durch

Digitalradio DAB+ mit neuer bundesweiter Aktion

ARD, Deutschlandradio, Privatsender und weitere Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland bewerben erneut den digitalen Radiostandard DAB+.

DAB-Kampagne-2021-Motiv-3.jpg

Der Verein Digitalradio Deutschland bewirbt erneut den digitalen Radiostandard DAB+. © Digitalradio Büro Deutschland

 
DAB-Kampagne-Motiv-4.jpg

Eines der Motive zum Motto der Kampagne: „Hör, was du willst, aber hör es richtig. Mit der neuen Generation Radio.“ © Digitalradio Büro Deutschland

 

Im Rahmen einer neuen, bundesweiten Aktion zu DAB+ sind vom 31. Mai bis 13. Juni vielfältige Maßnahmen in TV, Radio, Internet sowie in Print-Medien geplant: Unter dem neuen Motto: „Hör, was du willst, aber hör es richtig. Mit der neuen Generation Radio“ setzt die neue Kampagne ganz auf Vielfalt und Humor. Sie soll die Verschiedenheit der Programmangebote in allen Genres zeigen, indem sie deren Gegensätze unterhaltsam in Szene setzt. Mit Beginn des Aktionszeitraums startet auch die neue DAB+ Kampagne der ARD. Sie soll die gewachsene Bekanntheit des Digitalradios weiter steigern und insbesondere die Vorteile von DAB+ noch stärker im Bewusstsein der Hörerinnen und Hörer verankern.

Zweimal im Jahr Akzente

Zweimal im Jahr setzen die Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland in Aktionszeiträumen mit ihrer gemeinsamen Kampagne ein Signal für den digital-terrestrischen Radiostandard. Anfang September folgt zudem ein Hörfunk-Thementag zu DAB+ bei ARD und Deutschlandradio. Für die zweite Kampagnenwelle zum Weihnachtsgeschäft zwischen dem 22. November und 5. Dezember 2021 sind weitere, breit angelegte Aktivitäten in Planung.

DAB+ setzt sich durch

Die aktuelle Kampagne unterstreicht nochmals steigende Beliebtheit von DAB+: Wie die gfu Consumer & Home Electronics GmbH vermeldet, haben Radiogeräte für den Empfang von DAB+ ihre Verkaufserfolge im Markt auch im ersten Quartal 2021 fortgeschrieben. So wurden zwischen Januar und März laut dem Branchenindex HEMIX in Deutschland 398.000 DAB+ Geräte verkauft (+ 8,7 %). Der Umsatz mit den Digitalradios betrug in diesem Zeitraum 48 Mio. Euro (+/- 0%). In mehr als einem Viertel aller Haushalte steht inzwischen ein DAB+ Gerät, dies sind über 17 Mio. Geräte.

Auch vor dem Hintergrund der seit 21. Dezember 2020 in Deutschland geltenden Digitalradiopflicht ist die neue Aktion somit eine Steilvorlage für den Handel beim Verkauf von DAB+ Geräten. Weitere Informationen zu DAB+ und der neuen Kampagne finden Sie auch in Ausgabe 02/2021, die seit 31. Mai in gedruckter Form erhältlich ist und zudem hier online gelesen werden kann.