Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.02.18 – Kreative Tricks fürs Kochen

5 praktische Küchen-Hacks von AEG

AEG verfolgt als Electrolux-Marke vor allem ein Ziel: die Küchenarbeit angenehmer zu gestalten. Diese fünf „Küchen-Hacks“ erreichen genau das.

AEGChefs-Hub.jpg

Mit dem AEG „Chefs Hub“, dem Schneidbrett mit Schienen für Kühlschrankbehälter, sind alle Zutaten stets „mise en place“. © AEG

 
AEGSteamPro.jpg

Und auf den Tisch kommt heut' ein Fisch, so saftig süß... und säuerlich – dank Zitronenscheiben, die in der Pfanne darunter liegen. © AEG

 
Alle Bilder anzeigen

5 clevere Küchen-Hacks, die Zeit sparen

1. „Mise en Place“ – was bringt das?

Die drei französischen Worte bedeuten in etwa so viel, dass beim Kochen alles an seinem Platz stehen sollte. Denn tut es das nicht, kostet es Zeit und Nerven, nach Zutaten zu suchen, die überall in der Küche verteilt sind. Das „Chefs Hub“ von AEG dient als aufgeräumte Arbeitsfläche, deren Schienen z. B. Platz für die beweglichen Behälter des AEG Kühlschranks „CustomFlex“ bieten. Diese lassen sich somit im einen Moment als praktische Dosen und im nächsten wieder als Kühlschrankfächer für übrig gebliebene Zutaten nutzen.

2. Zitronenfrischer Fisch

Fisch ist nicht immer ganz unproblematisch in der Zubereitung. Vieles kann schiefgehen, z. B. wenn er anklebt, auseinanderfällt oder austrocknet. Die gelbe Lösung auf all diese Probleme liefert jedoch die Zitrone. Die Lecker-Hacker müssen einfach ein paar dicke Zitronenschreiben unter den Fisch in die Pfanne legen, sodass er nicht direkt mit der Pfannenhitze in Berührung kommt. Stattdessen nimmt er auf diese Weise ein feines Zitronenaroma an und bleibt saftig-zart.

3. Ofengemüse ohne Verluste

Als Alternative zum Anbraten in der Pfanne lässt sich Gemüse auch wunderbar im Ofen zubereiten. Das gelingt am besten mit dem sogenannten „Sous Vide“-Verfahren, bei dem das Gemüse in einem versiegelten Vakuumbeutel gegart wird, sodass Aromen und Nährstoffe erhalten bleiben. Der AEG Multi-Dampfgarer „SteamPro“ erzielt ebenfalls optimale Ergebnisse dank schonendem Dampf und intelligenter Technik.

4. Sahne kalt schlagen

Für das Dessert oder das wortwörtliche Sahnehäubchen auf dem Kuchen hat das AEG Team einen einfachen Trick parat: Sahne, die im noch flüssigen Zustand für ca. 20 Minuten im Eisfach steht, wird anschließend sehr schnell steif. So spart man sich endlos scheinendes Rühren und das Bangen, dass die Konsistenz nicht (schnell genug) gelingen könnte.

5. Kräuter-Saucen-Würfel

Ein Brühwürfel ergibt in heißem Wasser aufgelöst eine Bouillon. Wem Suppe aber zu langweilig ist und wer sich außerdem als vorbildlicher Resteverwerter versteht, kann sich seine eigenen Lieblings-Saucen-Würfel kreieren. Dazu ist kaum mehr nötig als eine Prise vorausschauendes Denken. Wenn das nächste Mal Kräuter und/oder Saucen übrig bleiben, einfach in eine Eiswürfelform geben und einfrieren. Das nächste Gericht lässt sich dann im Nu verfeinern – und zwar mit der geschmacklichen Erinnerung an das letzte leckere Menü!