Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

30.10.17 – Internationale Studie

Kärcher untersucht Putzgewohnheiten

Kärcher bringt mit einer Studie zum internationalen Putzverhalten die schmutzige Wahrheit ans Licht. Wer hat trotzdem ein reines Gewissen?

KaercherWV5-Spray.jpg

Ausgestattet mit einem Wechselakku, hält der „WV 5“-Fensterreiniger besonders lange durch. © Kärcher

 
KaercherSC-Premium.jpg

Mit dem Bürstenaufsatz eignen sich verschiedene Dampfreiniger der „SC Premium“-Reihe auch perfekt zur Küchenreinigung. © Kärcher

 
Alle Bilder anzeigen

Im Auftrag von Kärcher hat ResearchNow für die internationale Studie 6075 volljährige Teilnehmer aus Deutschland, Brasilien, China, Frankreich, Polen und den USA online befragt. Die Ergebnisse gab man jetzt bekannt.

Die Deutschen liegen mit einer wöchentlichen Putzzeit von 3 Std. 17 Min. nur knapp hinter dem Durchschnitt. Die ambitioniertesten Putzteufel kommen laut Umfrage aus Brasilien, während China das Schlusslicht bildet. Auch auf innerdeutscher Ebene ließ die Studie tief blicken: Bürger Baden-Württembergs sind zeitmäßig mit vier Stunden gleichauf mit den brasilianischen Siegern.

Auf die Frage, für welchen Gast sich die Deutschen am meisten um Sauberkeit in der Wohnung bemühen, antworteten 26 % „Freunde“, 21 % „Eltern“ und nur 4 % „Nachbarn“. Und speziell bei Dates erwiesen sich Männer als doppelt so motiviert wie Frauen, eine gepflegte Wohnung vorzuweisen – vorbildlich!

Doch wo ist es eigentlich besonders (lange) dreckig? Da kommt der Spruch „wie bei Hempels unterm Sofa“ der Wirklichkeit schon ziemlich nahe, doch oben auf den Schränken putzen die Deutschen sogar noch seltener.

Deutschland siegt mit Putzhelfern

All diese Erkenntnisse mögen zwar interessant und auch recht unterhaltsam sein, doch dürfte eine Frage der Firma Kärcher wohl besonders unter den Nägeln gebrannt haben: Wer verwendet beim Saubermachen die meisten Hilfsmittel?

Hier liegen wir Deutschen mit 90 % auf Platz 1 – sowohl bei der Verwendung von elektrischen Putzhelfern wie Staubsaugern und Dampfreinigern als auch von chemischen Reinigungsmitteln. Auch im Bereich Hausmittel hängt Deutschland die anderen Länder weit ab und beweist damit trotz aller moderne Technologien auch ein gewisses Traditionsbewusstsein.

Für diese 90 % hält Kärcher natürlich eine große Vielfalt an Haushaltsgeräten bereit. Eine kleine Kostprobe finden sie links in der Bildergalerie.