Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

30.10.18 – Quartalsbericht

Weihnachtsgeschäft: LG setzt auf Premium-TVs

Zahlen für das dritte Quartal 2018 präsentiert LG: Das operative Ergebnis habe man um 45 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum steigern können.

LG-TV-Modell-C8.jpg

Im nahenden Weihnachtsgeschäft setzt LG auf Premium-TV-Modelle. © LG

 

Wie LG bekannt gab, betrage der konsolidierte Umsatz in Q3/18 15,43 Bio. koreanische Won (KRW; 13,76 Mrd. US-Dollar), der operative Gewinn 748,8 Mrd. KRW (667,7 Mio. US-Dollar). Damit habe man den bisher höchsten Quartalsumsatz in diesem Jahr erzielt und das zweite Quartal um 2,7 % übertroffen. Im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum sei das operative Ergebnis um 45 % gestiegen.

Geschäftsbereiche

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte im dritten Quartal 2018 einen Umsatz in Höhe von 4,85 Bio. KRW (4,33 Mrd. US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 409,7 Mrd KRW (365,3 Mio. US-Dollar). Besonders gut lief das Geschäft in Korea, Europa und Nordamerika.

Bei einem Umsatz von 3,71 Bio. KRW (3,31 Mrd. US-Dollar) betrug der operative Gewinn der LG Home Entertainment Company 325,1 Mrd. KRW (289,9 Mio. US-Dollar). Trotz nachlassender Nachfrage in Entwicklungsländern wurden weiterhin starke Verkäufe bei OLED- und UHD-TVs der Premiumklasse erzielt. Um trotz schwächerem TV-Markt profitabel zu bleiben, kündigt das Unternehmen an, seinen Fokus zum Jahresende hin auf Premium TV-Modelle in Schlüsselmärkten zu legen.

Indem man sich stärker auf Produkte im mittleren Preissegment konzentriert habe, konnte man die Verluste in der Mobilfunksparte reduzieren, was sich positiv aufs Gesamtbetriebsergebnis auswirkt:

Die LG Mobile Communications Company wies einen Umsatz von 2,04 Billionen KRW (1,82 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Verlust von 146,3 Milliarden KRW (130,5 Millionen US-Dollar) aus. Im vierten Quartal setzt LG auf das neue Smartphone-Modell „V40ThinQ”, um die Umsätze anzukurbeln.