29.01.20 – De'Longhi

Konzentration auf den Fachhandel

Eine neue Vertriebsstruktur, mit der insbesondere das beratungsintensive Premiumsegment und damit der Fachhandel in den Fokus rückt, stellte De'Longhi am Montag vor.

DeLonghi-Perfecta-Deluxe.jpg

Wie De'Longhi bekannt gibt, wird der Fokus 2020 wesentlicher stärker auf dem Fachhandel liegen – u. a. mit kanalspezifischen Modellen wie der „Perfecta Deluxe”. © De'Longhi

 
Stephan-Tahy.jpg

Will ans Wachstum des Vorjahres anknüpfen: De'Longhi Deutschland-Geschäftsführer Stephan Tahy. © De'Longhi

 

2019 sei ein Jahr des Wachstums, aber auch der Transformation gewesen, für das laufende Jahr strebt das Unternehmen mit seinen Marken De'Longhi, Kenwood und Braun noch einmal ein deutlich stärkeres Plus an. Um dieses zu realisieren, hat De'Longhi seinen Vertrieb neu strukturiert und fokussiert sich nun mit einer eigenen Abteilung auf den Fachhandel, in dem man den richtigen Partner zur fokussierten Stärkung des Premiumsegments sieht. Daneben erfolgt die Preisbildung ab sofort markenübergreifend und international, wobei der deutsche Markt, so Geschäftsführer Stephan Tahy, eine bedeutende Rolle spiele.

Die neue Vertriebsstruktur

Commercial Director Susanne Harring erläuterte am Montag vor der Fachpresse, was dies konkret bedeutet: Der Bereich Elektronik Retail wird in zwei eigenständige Organisationen für den Fachhandel einerseits sowie den Großkunden Media Saturn andererseits geteilt, wobei die Besuchspräsenz im Fachhandel verdoppelt werden soll. Dafür stehen 14 Außendienstmitarbeiter, die ausschließlich den Fachhandel betreuen, zur Verfügung. „Wir sind überzeugt, durch die eindeutige Trennung der Vertriebsorganisation einen starken Fokus zu setzen, Entscheidungen zu beschleunigen und uns klar zum Fachhandel zu bekennen“, so Susanne Harring. Daneben werde man sich auch im Key Account stärker nach den drei Marken ausrichten, um aktuellen Marktanforderungen gerecht zu werden. Mit der „Perfecta Evo” und der „Perfecta Deluxe” biete man den Fachhandelspartnern zwei kanalspezifische und kundenexklusive Modelle. Bereits mit der Einführung des Kaffeevollautomaten „Maestosa” 2018 habe man das Premiumsegment in den Blick genommen, wobei Geschäftsführer Tahy auf einen dortigen Marktanteil von 18 % verwies.

Stärkung der drei Marken

Für jede der drei Marken De'Longhi, Kenwood und Braun wurde zudem eine eigene Kommunikationsstrategie vorgestellt, die konsequent über alle Kanäle gespielt werden soll:

  • Braun setzt auf bedürfnisorientierte Kommunikation unter dem Slogan „Design for what matters”.
  • Kenwood widmet sich voll und ganz dem Thema Backen.
  • De‘Longhi rückt – anknüpfend ans Jahr 2019 – das Thema perfekter Milchschaum in den Fokus der Kommunikationsaktivitäten.

Außerdem kündigte De'Longhi ein neues Trainingskonzept an, um den Fachhandel in der Kommunikation am Point of Sale zu unterstützen. Vorgestellt wurden zudem umfangreiche und individuell je nach Größe des Geschäfts einsetzbare POS-Materialien wie Aufsteller, Aktionsflyer, Plakate, Produktanhänger und Highlightdisplays sowie Endkundenpromotionen.