Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.12.18 – Marketing-Kampagne

telering mit neuem Qualitätsbotschafter

Ein umfassendes Marketing-Konzept für 2019 stellt telering vor – eine besondere Rolle spielt darin der neue Qualitätsbotschafter Professor IQ.

telering-professor-IQ.jpg

Der neue Qualitätsbotschafter von telering, Professor IQ, wird 2019 auf allen Kanälen präsent sein. © telering

 
telering-Professor-IQ.png

Der neue telering-Botschafter ist u. a. auf Plakaten und in Broschüren zu sehen. © telering

 
Alle Bilder anzeigen

Seit Jahren nehmen das markante Corporate Design, eine konsequente IQ-Strategie und ein stringentes Marketing-Konzept bei der telering einen hohen Stellenwert ein. Jetzt präsentiert telering-Geschäftsführer Franz Schnur das neue Marketingkonzept für das kommende Jahr: „2019 heißt es: Bühne frei für IQ! Genauer gesagt für Professor IQ, denn so nennen wir unseren neuen Qualitätsbotschafter für den IQ-Fachhandel.“ Dabei handelt es sich um eine Kunstfigur im Stil berühmter Handpuppen. „Sie ist eine Spezialanfertigung für unsere Kooperation, die die Einzigartigkeit unserer IQ-Fachgeschäfte unterstreicht“, erläutert Franz Schnur das neue Konzept. „Mit schlauen Tipps, Charme und Humor wird er die Herzen der Menschen erobern“, ist er sich sicher – zumal der Qualitätsbotschafter im neuen Jahr in den Werbemitteln der Kooperation allgegenwärtig sein wird. Er spielt nicht nur die Hauptrolle in den zahlreichen Themen- und Herstelleraktionen, sondern tritt auch digital in Erscheinung – auf den Internetseiten der Fachhändler genauso wie mit seinem eigenen facebook-Auftritt, auf den neuen Image-Postern und sogar persönlich als knuffige Plüschpuppe.

Vielfältige Aktionen

Um alle 2.000 IQ-Fachhändler mit ihren individuellen Sortimenten und Serviceangeboten marketingtechnisch unter einen Hut zu bekommen habe man, so Franz Schnur, den Marketing-Baukasten so konzipiert, dass sich jeder Fachhändler die Elemente herauspicken kann, die zu ihm und seinem Unternehmen passen. Kernstück der Aktionen ist jeweils ein mehrseitiger Prospekt, den sich die Fachhändler auch in digitaler Form auf ihre Homepage laden können. Dazu gibt es eine Anzeigen- und eine Mailing-Vorlage und bei Hersteller-Aktionen noch ein Produktposter.

Daneben wird aktuell auch der „Markenkliq”-Homepagegenerator überarbeitet: So wird die Website nicht nur an den neuen Look mit Professor IQ angepasst, es stehen auch mehr unterschiedliche Mustertexte und Servicepunkte zur Verfügung, die die Fachhändler nach Bedarf auf ihrer Seite verwenden können. Zudem wurden die „Markenkliq”-Homepages mit Google MyBusiness verknüpft, sodass telering-Fachhändler mit allen relevanten Informationen über die Google-Suche und auf Google Maps auffindbar sind. Denn: „Wer von Google nicht gefunden wird, existiert auch nicht”, betont der Geschäftsführer.