Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.08.19 – gfu-Studie

Smartphone: Vier Stunden täglich in der Hand

Ständiger Begleiter im Alltag: Mehr als vier Stunden täglich ist das Smartphone, so das Ergebnis der gfu Studie 2018, durchschnittlich im Gebrauch.

Mann-mit-Smartphone.jpg

Mehr als vier Stunden täglich nutzt der Deutsche sein Smartphone – am häufigsten zur Nutzung von Facebook & Co. © oatawa - stock.adobe.com

 

Daneben eruierte die Studie, für die die gfu 2000 Haushalte in Deutschland befragte, folgende Informationen:

  • Welche Dienste sind am beliebtesten?

Hier liegen die sozialen Medien mit 71 % (Vorjahr: 68 %) vorne. Bestellen und Bezahlen von Waren und Dienstleistungen sowie Lesen von Zeitung/ Nachrichten rangieren mit 65 % (Vorjahr: 58 % bzw. 59 %) auf Platz zwei. Auf den weiteren Rängen folgen der mobile Preisvergleich mit 64 % (Vorjahr: 63 %), Informationen über ÖPNV mit 58 % (Vorjahr: 53 %) und die Buchung von Reise/Hotel/Flug mit 56 % (Vorjahr: 49 %).

  • Welche Vertragsarten werden bevorzugt?

Die vertragliche Bindung mit einem Mobilfunkanbieter teilt sich ausgeglichen auf die diversen Möglichkeiten und Laufzeiten auf. 34 % der Befragten nutzen einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwölf oder 24 Monaten ohne Smartphone vom Netzbetreiber, 27 % nutzen einen Prepaid-Vertrag. Einen Laufzeitvertrag (12 oder 24 Monate) mit Smartphone vom Anbieter nutzen 26 %. Lediglich 14 % haben einen kurzfristig kündbaren Mobilfunk-Vertrag.

  • Wie oft wechseln Sie ihr Smartphone?

In 60 % der Fälle erfolgt dies seltener als einmal in zwei Jahren. 36 % wechseln ihr Gerät alle 24 Monate, 4 % alle zwölf Monate.

  • Wieviel Geld geben sie für ein Smartphone aus?

Die Mehrheit der Befragten (46 %) gibt für ein neues Smartphone zwischen 100 und 399 Euro aus. 19 % investieren zwischen 400 und 599 Euro, jeweils 14 % legen unter 100 oder 600 bis 799 Euro auf den Ladentisch. Über 800 Euro bezahlen 7 % der Studienteilnehmer.