Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.02.18 – Konsumbarometer zeigt gedämpfte Stimmung

HDE: Die Verbraucher wollen sparen

2018 ist nicht mit einer dauerhaften Negativ-Entwicklung zu rechnen. Aber: die leichte Abwärtsbewegung der Verbraucherstimmung setzt sich fort.

Sparen-Sparschwein-Geld.jpg

Die Umfrage des HDE hat ergeben, dass sich die Verbraucher in den nächsten drei Monaten etwas zurückhalten und gleichzeitig mehr sparen möchten. © Pixabay

 

Laut HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth sei die aktuelle gedämpfte Stimmung der Verbraucher mit einer leichten Konsumzurückhaltung nach dem Weihnachtsgeschäft zu erklären. Das monatlich erscheinende HDE-Konsumbarometer basiert auf einer Umfrage unter 2000 Personen zur Anschaffungsneigung, Sparneigung, finanziellen Situation und anderen konsumrelevanten Faktoren. Es bildet nicht das aktuelle Verbraucherverhalten ab, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten.

Trotzdem liegt die Konsumneigung noch über dem Wert des Vorjahresmonats. Entscheidend dafür ist insbesondere die ausgezeichnete Lage auf dem Arbeitsmarkt. Obwohl die Aussichten für 2018 insgesamt positiv bleiben, hat Genth Forderungen an die künftige Bundesregierung: „Die gute Konjunktur darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wesentliche Zukunftsaufgaben unerledigt sind. Dazu gehören eine moderne digitale Infrastruktur, wettbewerbsfähige Energiepreise und eine Entlastung kleinerer und mittlerer Einkommen.“

Weitere Artikel zu: