Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.06.18 – HBE-Prognose

Fußball-WM als Umsatzbringer?

Zwar rechnet der bayerische Einzelhandel mit Umsatzzuwächsen zur nahenden Fußball-WM – von Euphorie ist die Stimmung aber weit entfernt.

Metz-TX68-UHD-twin.jpg

Zur Fußball-WM geht der HBE von einer gesteigerten Nachfrage nach TV-Geräten – im Bild ein „TX68 UHD twin”-Modell von Metz – aus. © Metz

 

Generell geht der Handel von moderaten Zuwächsen aufgrund des Stimmungshochs und damit verbunden der gesteigerten Konsumlaune durch die WM aus. Eine der Branchen, die am stärksten davon profitieren können, sei, so der Handelsverband Bayern (HBE), der Elektronikhandel. Dort rechne man – wie regelmäßig vor großen Sportereignissen – vor allem mit einer stärkeren Nachfrage nach TV-Geräten und Beamern. Umsatzsteigerungen erwartet der Handelsverband aber auch für Baumärkte sowie den Lebensmittel- und Sportartikelhandel.

„Für diese Branchen ist die WM eine Steilvorlage. Ich rechne in Bayern mit Umsatzzuwächsen zwischen 100 und 200 Mio. Euro“, so HBE-Sprecher Bernd Ohlmann. Allerdings, so Ohlmann weiter, wären dies nicht einmal 0,5 % des Jahresumsatzes des bayerischen Einzelhandels. Mit der Fußball-WM 2006 in Deutschland, die eine Begeisterungswelle und beste Umsätze ausgelöst hatte, werde die kommende WM nicht mithalten können, so Ohlmann. Ausschlaggebend auch für die Umsatzentwicklung sei, wie weit die deutsche Elf komme, denn mit jedem Sieg steige die Stimmung. Daumen drücken kann sich also auszahlen!