Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

20.10.17 – Hygiene ohne Chemie

Leifheit: CleanTenso Dampfreiniger

Im Januar 2018 bringt Leifheit seinen ersten Dampfreiniger auf den Markt. Mit dem „CleanTenso“ lösen sich Schmutz und Bakterien einfach in Dampf auf.

LeifheitCleanTenso.jpg

Der „CleanTenso“ von Leifheit spricht vor allem Familien, Allergiker und Tierhalter an. © Leifheit

 
LeifheitCleanTenso.jpg

30 Sekunden aufwärmen für 40 Minuten sauberes Dampfen – Das ermöglicht die leistungsstarke Technologie. © Leifheit

 

Der „CleanTenso“ vereint leistungsstarke Technologie mit einfacher Handhabung und guten Hygiene-Eigenschaften. Nach 30 Sekunden verteilt der Reiniger den heißen Dampf aus sechs Düsen gleichmäßig auf das Mikrofaser-Pad, das zuverlässig Bodenverschmutzungen aufnimmt – ganz ohne Schlieren zu hinterlassen. Durch die hohe Temperatur neutralisiert das Gerät zudem 99,9 % der Bakterien, ohne auf Chemie zurückzugreifen oder allergene Rückstände zu produzieren.

Der abnehmbare und daher leicht befüllbare Tank des „CleanTenso“ fasst 550 ml Wasser. Dies ermöglich eine Nutzungsdauer von bis zu 40 Minuten bis zur nächsten Füllung. Und nach dem Gebrauch passt das Gerät problemlos in jeden Schrank, weil es sich in der Mitte zusammenklappen lässt.

Großer Einsatzbereich

Dank seines kraftvollen Mikrofaser-Pads erzielt der neue Leifheit-Dampfreiniger auf verschiedensten Oberflächen gute Ergebnisse. Stein- und Fliesenböden sind für ihn ebenso wenig ein Problem wie versiegeltes Parkett, Vinyl oder Laminat. Selbst kurzflorige Teppiche befreit das Gerät von Schmutz. Ganz nebenbei verbessert sich außerdem das Raumklima, weil der Dampf den Staub in der Luft bindet.

Die Markteinführung des „CleanTenso“ begleitet Leifheit mit einer multimedialen 360 Grad-Kommunikationskampagne.