Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.04.18 – LG Electronics

Rekordzahlen trotz Minus bei Handys

Über 20 % Plus beim operativen Gewinn und 3,2 % mehr Umsatz: Die besten Zahlen in der Unternehmensgeschichte für das erste Quartal präsentiert LG.

LG-ThinQ.jpg

Gefragt wie nie: High End-TVs aus dem Hause LG (im Bild die „ThinQ”-Zone auf der diesjährigen CES). © LG Electronics

 

Der Umsatz des koreanischen Technologiekonzerns belief sich im ersten Quartal 2018 auf 15,12 Billionen KRW (Koreanische Won; 14,1 Mrd. US-Dollar), der Gewinn auf 1,11 Billionen KRW (1,03 Mrd. US-Dollar). Damit habe das Unternehmen das beste Erstquartalsergebnis in seiner Geschichte und das beste Quartalsergebnis seit 2/2009 erreicht. Zweistellige Gewinnmargen verbuchten dabei sowohl die LG Home Appliance & Air Solution Company als auch die LG Home Entertainment Company, die die beiden größten Geschäftsbereiche des Konzerns darstellen. Von einem operativen Verlust von 136,1 Mrd. KRW (126,85 Mio. US-Dollar) berichtet der Konzern hingegen für die LG Mobile Communications Company: Hier sei der Umsatz aufgrund der geänderten Markteinführungsstrategie niedriger als im Quartal des Vorjahres.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte einen Umsatz in Höhe von 4,92 Billionen KRW (4,59 Mrd. US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 553,1 Mrd. KRW (515,51 Mio. US-Dollar). Steigerungen gab es sowohl auf dem koreanischen Inlandsmarkt als auch international. In Europa, Asien und Lateinamerika erhöhte sich der Umsatz um 9,3 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der Betriebsgewinn von 8,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum sei zurückzuführen auf den stärkeren Umsatz mit Premium-Produkten sowie Kosteneinsparungen durch effizientere Prozesse.

Die LG Home Entertainment Company meldet eine Umsatzsteigerung um 7,4 % auf 4,12 Billionen KRW (3,84 Mrd. US-Dollar) sowie eine Gewinnsteigerung um satte 76,5 % auf 577,3 Mrd. KRW (538,07 Mio. US-Dollar). Dieses Ergebnis habe man aufgrund der hohen Nachfrage nach High End-TVs sowie einer verbesserten Kostenstruktur erzielen können.

Für die nächsten Monate rechnet LG weiterhin mit gesteigerter Nachfrage in beiden Bereichen: Das zweite Quartal stellt einerseits die Hochsaison für Klimaanlagen, Kühlgeräte & Co. dar, andererseits geht das Unternehmen davon aus, im Entertainmentbereich von den anstehenden internationalen Sportveranstaltungen profitieren zu können.