Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.04.17

Personal- und Strategiewechsel bei Asus

Jan Schneider folgt bei Asus auf Jörg Schläfke als Country Head für die Business Unit Systems und verfolgt ehrgeizige Ziele.

Jan-Schneider.jpg

Jan Schneider: neuer Country Head für die Business Unit Systems. © Asus Computer GmbH

 

Mit Jan Schneider als Country Head für die Business Unit Systems ändert sich auch die strategische Ausrichtung der Asus Computer GmbH: Der neue Fokus liegt auf dem Ausbau der beiden Kernbereiche Zen-Familie und Republic of Gamers (ROG). Zu der Zen-Familie gehören die ZenBooks, ZenWatches, ZenPads sowie ZenFones. Unter ROG versteht Asus Gaming-Notebooks inklusive Zubehör.

Digitale Individualisierung

Das Ziel von Asus ist es, den Trend der digitalen Individualisierung aufzugreifen und zu bedienen. Damit möchte das Unternehmen dem umkämpften Gesamtmarkt im Tablet und Notebookbereich sowie dem Smartphone-Geschäft entgegen treten.

Jan Schneider, der neue Country Head für die Business Unit Systems, folgt auf Jörg Schläfke und kommt aus den eigenen Reihen. Bereits seit neun Jahren ist der studierte Wirtschaftsinformatiker Schneider in verschiedenen Positionen bei Asus tätig und bringt außerdem Erfahrungen von Maxdata und Toshiba mit.

Jan Schneider fordert Mut zu neuen Wegen

„In unserer digitalen Welt werden Produkte, die einen mobilen und individuellen Lebensstil ermöglichen, immer wichtiger. Asus hat durch zahlreiche Innovationen diese Entwicklung stets mitgeprägt. Die hohen Qualitätsansprüche, durchdachtes Design und die Umsetzung von Kundenbedürfnissen sind und bleiben auch in Zukunft der Fokus unserer Produktentwicklung. Dies bedeutet auch den Mut zu haben, neue Wege zu beschreiten, was wir sowohl im Gaming-Bereich als auch bei der Zen-Familie weiterhin umsetzen werden.

Unser Ansatz, Augmented Reality mit einem Smartphone zu verbinden, ist dafür ein aktuelles Beispiel, dass uns sowohl im Consumer als auch im B2B-Bereich neue Märkte und Zielgruppen eröffnet. Ich freue mich sehr auf die Herausforderungen, die vor uns liegen“, so der neue Country Head der Business Unit Systems der Asus Computer GmbH Jan Schneider.

Weitere Artikel zu: