Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.11.18 – Beurer

Millioneninvestition in Standort Ulm

Rund 12 Mio. Euro investiert Beurer in den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes – der symbolische Spatenstich eröffnete jetzt die entscheidende Bauphase.

Beurer-Spatenstich.jpg

Leiteten mit dem symbolischen Spatenstich die offizielle Bauphase ein (v.l.): Beurer Geschäftsführer Marco Bühler, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Axel Nething, Geschäftsführer Architekturbüro Nething, Ralph Merkle, Leitender Architekt und Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm. © Beurer

 
Beurer-Neubau.jpg

Auf einer Grundfläche von rund 700 m² entsteht ein dreistöckiges Verwaltungsgebäude, das Raum für 100 neue Arbeitsplätze bietet. © Beurer

 

„Der Neubau ist ein absolut notwendiger Schritt, um dem stetigen Wachstum gerecht zu werden”, so Marco Bühler, Beurer Geschäftsführer in vierter Generation. Beurer sei u. a. als Deutschland-Marktführer für Blutdruckmessgeräte und Massageprodukte sowie als einer der führenden Anbieter von Personenwaagen in Europa bekannt. Verantwortlich für diesen Erfolg sei das mittlerweile knapp 1000 Mitarbeiter starke Team. „Wir möchten mit der Standorterweiterung unsere Position als Innovationstreiber nachhaltig fördern und uns als attraktiver Arbeitgeber in der Region präsentieren", betonte Bühler.

Abschluss für 2020 geplant

Bereits zum Jahresbeginn startete die Planungs- und Abrissphase für das Bauprojekt. Ein alter Gebäudeteil musste weichen. Mit dem symbolischen Spatenstich laufen nun die Spezialtiefbau-, Rohbau- und Fassadenarbeiten für den Erweiterungsbau an. Anschließend folgen Installationen und Innenausbau.

Errichtet wird ein neues dreistöckiges Verwaltungsgebäude inklusive Untergeschoss auf einer Grundfläche von rund 700 m². Damit schafft Beurer Kapazitäten für 100 neue Arbeitsplätze. Neben Büroräumen werden auch ein Haupteingang mit modernem Empfangsbereich, ein neuer Showroom, Räumlichkeiten für Schulungen und Meetings sowie eine Tiefgarage entstehen. Umgesetzt wird das Projekt gemeinsam mit dem Neu-Ulmer Architekturbüro Nething. Der neue Gebäudekomplex soll planmäßig im Sommer 2020 in Betrieb genommen werden.