Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.11.17 – Rekordumsatz bei Home Appliances

LG Geschäftsbericht 3. Quartal 2017

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics meldet für alle vier Geschäftsbereiche positive Umsatzentwicklungen im 3. Quartal 2017.

LG-Logo.jpg

© LG Electronics

 

Die nachfolgenden Geldbeträge sind allesamt in $ (US-Dollar) angegeben. Nach dem zugrunde liegenden Wechselkurs entsprechen 1.132,57 KRW (koreanische Wong) genau 1 $.

Die LG Electronics Inc. erzielte im vergangenen Quartal einen konsolidierten Gesamtumsatz von 13,44 Mrd. $, was einer Steigerung von über 15 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Das operative Ergebnis lag mit 455,7 Mio. $ etwa doppelt so hoch wie 2016.

Im Geschäftsbereich LG Home Appliance & Air Solution Company wurde anteilsmäßig am meisten umgesetzt, nämlich 4,4 Mrd. $ (+ 16 %). Grund dafür waren vor allem starke Verkäufe in Nordamerika, Europa und Asien. Als operatives Ergebnis wurde ein Gewinn von 375,16 Mio. $ (+ 26 %) erreicht.

Seinen bis dato höchsten operativen Gewinn verzeichnete die LG Home Entertainment Company. Das Quartal endete mit 404,39 Mio. $ und einer Rekord-Marge von 9,9 %, was vor allem der gestiegenen Nachfrage nach Premium-TV-Geräten in Amerika und Asien zu verdanken ist. Auch umsatzmäßig war eine 12-prozentige Verbesserung auf 4,09 Mrd. $ zu erkennen.

Operative Verluste nehmen ab

Besonders aufgrund der hohen Nachfrage nach dem G6 Smartphone und den Modellen der Q- und K-Serie wuchs der Umsatz der LG Mobile Communications Company um 8 % auf 2,48 Mrd. $ an. Insgesamt wurden 13,7 Mio. Mobilgeräte verkauft. Im Zuge dessen verringerte sich der operative Verlust im Vergleich zum Vorjahresquartal um 13 % auf 331,37 Mio. $. Im 4. Quartal konzentriert sich die Geschäftseinheit auf gesteigerte Verkäufe des V30-Modells.

Auch die LG Vehicle Components Company erlebte einen Aufschwung, bedingt durch starke Verkäufe bei Infotainment-Produkten und Komponenten für Elektrofahrzeuge. Der Umsatz betrug hier 771,2 Mio. $ (+ 29 %), und der operative Verlust verbesserte sich mit 25 Mio. $ als Folge fortgesetzter Investitionen für Forschung und Entwicklung sowie in die Geschäftsentwicklung.