Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.03.18 – De'Longhi Deutschland GmbH

Jahresrückblick mit Rekordwachstum

Die Neuausrichtung zahlt sich aus: Ein Umsatzplus von mehr als 5,5 % erwirtschaftete die De'Longhi Deutschland GmbH im vergangenen Jahr.

Stephan-Tahy-DeLonghi.jpg

Stephan Tahy, Geschäftsführer der De'Longhi Deutschland GmbH. © De'Longhi

 

Neben den optimierten Vertriebsstrukturen nennt das Unternehmen insbesondere verkaufsstarke Produktneuheiten sowie die stärkere Präsenz im stationären und im Online-Handel, die als entscheidende Aspekte zum positiven Gesamtergebnis beigetragen haben: 2017 setzte die De'Longhi GmbH 268,6 Mio. Euro um – 14,4 Mio. Euro bzw. 5,56 % mehr als im Vorjahr.

De'Longhi-Deutschland-Geschäftsführer Stephan Tahy blickt stolz auf die positiven Zahlen: „Der erneute Erfolg bestätigt die Umstrukturierungen, die wir in den vergangenen zwölf Monaten vorgenommen haben, um die De'Longhi Deutschland GmbH fit für das digitale Zeitalter und die veränderten Gewohnheiten unserer Konsumenten zu machen: von der Neustrukturierung unseres Vertriebs bis hin zu unserer Digitalstrategie.” Ziel für 2018 sei es deshalb, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen und die Neuausrichtung weiter voranzutreiben.

Premium-Marken De'Longhi, Kenwood, Braun

Erneuter Wachstumstreiber war auch im Jahr 2017 der Bereich Kaffee, u.a. mit dem neuen Premium-Vollautomaten „PrimaDonna Class”. Insgesamt konnte De'Longhi die Marktführerschaft verteidigen und weiter ausbauen; neben dem Einstiegssegment hat sich insbesondere der High-End-Bereich positiv entwickelt und um fast 20 % gesteigert.

Erfolgreich verlief das vergangene Jahr auch für die Marke Kenwood, die mit der „Cooking Chef Gourmet” ein Premiummodell auf den Markt brachte, das sich im Jahresendgeschäft gut abverkaufte. Im laufenden Jahr soll die vielseitige Einsetzbarkeit der Küchenmaschinen in den Fokus gerückt werden und damit auch das Zubehörsegment.

Bei Braun war im vergangenen Jahr zum einen der Stabmixer der Serie „MultiQuick9” stark nachgefragt, daneben auch Dampfbügelstationen sowie Bügeleisen – letztgenannte haben sich, so das Unternehmen, insbesondere im Online-Bereich gut entwickelt.