Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.01.19 – Personalie

Neue Köpfe für Rommelsbacher

Benjamin Blumenstock, Sebastian Ullmann und Oliver Hawner verstärken das Team von Rommelsbacher in den Abteilungen Technik, Vertrieb und Marketing.

Personalmeldung-Rommelsbacher.jpg

Neu im Team von Rommelsbacher: (v.l.) Oliver Hawner, Sebastian Ullmann und Benjamin Blumenstock. © Rommelsbacher

 

Zwei neue und ein bereits bekanntes Gesicht begrüßt Rommelsbacher im Team: Benjamin Blumenstock ist seit September Technischer Leiter der Eigenproduktion. „Mein Ziel ist es, die Eigenproduktion mit einem starken Standort weiterzuentwickeln und so aufzustellen, dass wir auch in Zukunft flexibel auf die Herausforderungen des Marktes reagieren können“, so der 32-Jährige. Der ausgebildete Industriemechaniker und studierte Wirtschaftsingenieur war zuvor zehn Jahre in der Prozessentwicklung und später im Projektmanagement bei Würth Elektronik CBT tätig. Sebastian Ullmann verstärkt seit August als Junior Key Account Manager den Vertrieb. Der 29-Jährige ist für die Vertriebsschienen Fachmärkte & Kooperationen zuständig. Zuletzt war er als Area Sales Manager bei iRobot tätig. Rommelsbacher kennt er bestens aus seiner Tätigkeit in der Handelsvertretung seines Vaters, Thomas Ullmann. Seit 1. Dezember ist Oliver Hawner nach zweieinhalb Jahren wieder zurück im Marketing-Team. In dieser Zeit war der 39-Jährige als Online Marketing Referent sowie als Online Sales Manager bei Ziehl-Abegg und der Südwest Presse Hohenlohe tätig. „Ich freue mich sehr, wieder in Dinkelsbühl bei einem tollen Team zu sein und mich spannenden Herausforderungen zu stellen. Im digitalen Bereich wollen wir wesentlich stärker werden und damit die Markenbekanntheit von Rommelsbacher noch weiter ausbauen“, erläutert Hawner.