Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.01.18 – Technologie erlernt den Verbraucher

LG: DeepThinQ forciert KI-Forschung

Künstliche Intelligenz zählt zu den Top-Themen auf der CES 2018 und spielt mit der Plattform „DeepThinQ“ auch bei LG Electronics eine große Rolle.

LG-ElectronicsDeepThinQ-Zone1.jpg

LG Electronics widmet sich mithilfe seiner Forschungsplattform „DeepThinQ“ verstärkt der KI-Forschung. © LG Electronics

 
LG-ElectronicsDeepThinQ-Zone2.jpg

Das Sortiment der KI-Marke „ThinQ“ wird u. a. Produkte für den mobilen Einsatz sowie für den Haushalt umfassen. © LG Electronics

 

Im vergangenen Jahr gründete LG Electronics in Korea sein Artificial Intelligence Lab, das die Forschung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz vorantreiben soll. Zu den ersten Projekten der Einrichtung zählte auch die Entwicklung der Plattform „DeepThinQ 1.0“.

Diese zielt darauf ab, die KI-Forschung zu beschleunigen, um schon in naher Zukunft neue Produkte mit erweiterten Benutzererfahrungen auf den Markt zu bringen. Zu diesem Zweck entwickelt LG eine proprietäre, lernbasierte KI-Technologie und rüstet alle Geschäftsbereiche mit dem entsprechenden Entwicklungswerkzeug aus.

Geräte lernen Nutzer kennen

Was lange Zeit als Science Fiction galt, nimmt aktuell immer realistischere Formen an. So weist bereits eine Vielzahl an Technologien im LG-Portfolio Züge von künstlicher Intelligenz auf. Unterschiedliche Produkte der kürzlich angekündigten KI-Marke „ThinQ“ erkennen z. B. Sprache und (Bewegt-)Bild sowie Raum und Körper.

Ein weiteres zentrales Merkmal der zukunftsweisenden Technologien ist die Lernfähigkeit der Geräte. Produkte, die auf Basis von„DeepThinQ“ entwickelt werden, passen sich dank kontinuierlicher Cloud-Updates immer besser an ihre Umgebung und das Verhalten ihrer Nutzer an.

So reguliert z. B. die „LG ThinQ-Klimaanlage“ nach kurzer Zeit automatisch die Temperatur im Smart Home, während eine spezielle Kabinenüberwachungstechnologie erkennt, wenn der Autofahrer schläfrig wird.

Laut Dr. IP Park, Chief Technology Officer bei LG Electronics, zielt die KI-Forschung vor allem auf ein neues Level der Benutzerfreundlichkeit von Elektrogeräten ab. „In der Vergangenheit musste der Verbraucher neue Technologien erlernen. Zukünftig ist es umgekehrt – die Technologie erlernt den Verbraucher“, so Park.

Präsentation auf der CES 2018

So stellt sich LG die nahe Zukunft vor: