Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.02.18 – Jahresbilanz

Sattes Plus für EP

Zuwachs von 2,5 %: Im Jubiläumsjahr 2017 hat die Verbundgruppe ElectronicPartner (EP) einen Zentralumsatz von 1,695 Mrd. Euro erzielt.

EP-Jahresbilanz-2017.png

Ein Umsatzplus von 2,5 % verbuchte EP im Jubiläumsjahr 2017. © ElectronicPartner

 

Von diesem Zentralumsatz entfallen, so EP, 1,310 Mrd. Euro auf den Kernmarkt Deutschland, was eine Steigerung von 2,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Positiv fällt auch die Bilanz für die Niederlande, Österreich und die Schweiz aus: Mit 385 Mio. Euro legte man hier 2,1 % zu. Insbesondere betont die Gruppe den Zuwachs im Kanal Fachhandel: Denn obwohl dieser generell laut GfK 2017 leicht rückläufig gewesen sei (- 1 %), habe die Marke EP ein Plus von 3,4 % erzielen können.

Erfolg im Jubiläumsjahr

Die Gründe für den positiven Abschluss im Jahr des 80-jährigen Bestehens erläutert EP-Vorstand Karl Trautmann: „Zum einen zahlen sich viele Konzepte, in die wir in den letzten Jahren investiert haben, aus – sei es die „EP:Qualitätsoffensive” oder das Start-Up Netzwerk „growr”.” Daneben sei es der Verbundsgruppe erneut gelungen, Erfahrung und gesunde Unternehmensstrukturen mit innovativen Ideen zu ergänzen, so Trautmann.

Brücke zwischen On- und Offline

Die Fachmarktlinie Medimax konnte im Vorjahr besonders vom Onlinehandel bzw. der Verknüpfung von On- und Offline profitieren: Etabliert habe sich v.a. die Reservierungsfunktion, die mit einer Abholquote von über 50 % Frequenz auch in den stationären Handel gebracht habe. Für dieses Jahr steht der 30. Geburtstag der Marke mit aktuell 130 Standorten an.