Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.07.17

Gorenje-Führungsspitze plant 200 Millionen Euro Umsatz

Am 1. Januar 2017 traten Uroš Marolt und Andi Miklav ihre Stellen als neue Geschäftsführer der Gorenje Vertriebs GmbH an. Ende Juni präsentierten sich beide nun erstmals der Presse erläuterten den strategischen Plan des Unternehmens bis ins Jahr 2020.

Gorenje-Fuehrungsteam.jpg

Neues Gorenje-Team: Vertriebsdirektor Peter Herzberger, Geschäftsführer Andi Miklav, Marketingleiter Julian Lietzau und Geschäftführer Uroš Marolt (v.l.n.r.). © Gorenje Vertriebs GmbH

 

Das Ziel ist klar: 200 Millionen Euro Umsatz will Gorenje in der DACH-Region bis zum Jahr 2020 erwirtschaften. Erreicht werden soll das Umsatzziel unter anderem mithilfe der verbesserten Vertriebsstruktur, mit der Gorenje seine Handelspartner unterstützt: Nach Unternehmensangaben wird es dafür mehr Ausstellungsgeräte in den deutschen Läden geben.

Visionäres Unternehmen

Gorenje möchte sich zudem als visionäres, hochwertiges und designorientiertes Unternehmen positionieren. Die Marketingstrategie sieht insgesamt vor, die Marke Gorenje stärker sichtbar machen – unter anderem mit Sport-Sponsoring. Auf der IFA in Berlin und erstmals auf der area30 in Ostwestfalen zeigt Gorenje darüber hinaus Präsenz vor Fachpublikum.