Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.06.18 – „Saturn Express”

Experiment „kassenloser Markt” geglückt

Den ersten kassenlosen Markt Europas hatte Saturn im März in Innsbruck eröffnet. Nach Abschluss der Testphase zeigt sich das Unternehmen zufrieden.

Saturn-Kassenloswebopener.jpg

Der kassenlose Saturn bietet den Kunden eine App, mit der der Barcode des gewählten Produkts gescannt wird. © Saturn

 

Mit dem Projekt, das wie geplant als dreimonatiger Testballon lief, sollten die Vorzüge des Online- und Offline-Einkaufens verbunden werden: So erhielten die Kunden weiterhin eine persönliche Beratung und konnten die Haptik der Produkte prüfen, das Bezahlen per App bot hingegen Schnelligkeit und Komfort, wie sie beim Online-Shopping geschätzt werden. Mittels einer eigens entwickelten App konnten die Käufer den Barcode des gewählten Produkts scannen, der Bezahlvorgang selbst wurde dann über Kreditkarte oder PayPal abgewickelt.

In den drei Monaten, in denen der kassenlose „Saturn Express” geöffnet war, kamen 30.000 Besucher aus aller Welt, um das Konzept zu testen, 85 % der Kunden würden den Store weiterempfehlen, so das Ergebnis einer begleitenden Umfrage.

„Während der letzten Monate haben wir (...) wichtige praktische Erfahrungen gesammelt und zahlreiche Kundenmeinungen eingeholt. Das innovative Store-Format wurde durchwegs gut angenommen und positiv bewertet, natürlich auch aufgrund der persönlichen Beratung, für die sich die Mitarbeiter dank der neuen Technologie mehr Zeit nehmen konnten. Dieses Kundenfeedback bestätigt, dass ‚Saturn Express‘ ein Konzept ist, das für eine breite Umsetzung weiterentwickelt werden kann“, so Florian Gietl, Chief Executive Officer von MediaMarktSaturn Österreich.

Für die Zukunft kündigt Florian Gietl den Ausbau digitaler Tools in den Saturn Häusern vor Ort an: „Neben der nahtlosen und optimalen Verknüpfung von stationärem Handel und Online-Geschäft sind etwa unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich mit eigenen Tablets ausgestattet, um unterschiedliche Prozesse von Online-Bestellungen bis hin zur Erstellung von Kundenbelegen schnell und unkompliziert abwickeln zu können. Im Sinne unserer Serviceausrichtung werden wir hier weiterhin gezielte Maßnahmen setzen, um unsere Angebotspalette auszuweiten.“ Daneben plant Saturn auch weitere kassenlose Pilotprojekte in ganz Europa.