Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

11.10.16 – Verknüpft Smart Home Produkte verschiedener Hersteller

Conrad Connect

Die Online-Plattform Conrad Connect verknüpft ab sofort noch mehr Produkte miteinander.

Conrad-Connect-Dashbord-.png

Mit frei konfigurierbaren Dashboards können die Nutzer von Conrad Connect ihre Geräte direkt im Internet-Browser verwalten. © Conrad Electronic

 
Smart-Home-Handy.jpg

Mit seiner neuen Online-Plattform Conrad Connect positioniert sich Conrad im Internet der Dinge. © Meisenbach

 

Neu dabei sind: Philips Hue, Logitech Harmony, Garmin, Mobile Alerts, innogy SmartHome und als Services der IFTTT Maker Channel sowie Locative. Damit erweitert Conrad Electronic die eigens entwickelte Anwendung Conrad Connect deutlich. Interessenten können sich auf der Internet-Seite www.conradconnect.de registrieren und den Dienst – in deutscher oder englischer Fassung – kostenlos ausprobieren.

Das erwartet Sie

Conrad Connect ist in der Lage, Smart Home Produkte verschiedener Hersteller auf einem einzigen Dashbord miteinander zu verknüpfen. Statt der einzelnen Apps vom jeweiligen Hersteller soll dem Benutzer diese eine Online-Plattform für die Bedienung ausreichen.

Zum Start des öffentlichen Beta-Tests im Mai 2016 wurden acht Hardware-Systeme unterstützt, nun sind fünf weitere hinzugekommen: Philips Hue, Logitech Harmony, innogy SmartHome, Garmin und Mobile Alerts. Außerdem wurde der IFTTT Maker Channel sowie Locative als Service integriert.

Von Leuchten bis zur Sensorenmessung

Mit der Einbindung von Philips Hue hat Conrad Connect das wohl bekannteste und erfolgreichste Smart Light System integriert: Ab sofort können Conrad Connect User ihre Phillips Hue Leuchten als Ergebnis einer Regel schalten lassen. Durch die Einbindung des Logitech Harmony Hubs können Benutzer über 270.000 kompatible Unterhaltungselektronikgeräte von mehr als 6.000 Herstellern steuern.

Durch die Anbindung an Conrad Connect erhalten Garmin-Kunden die Möglichkeit, die generierten Messdaten von Schrittzähler, Kalorienverbrauch und Herzfrequenz mit den Parametern anderer Systeme zu verknüpfen.

Mit Mobile Alerts konnten eine Vielzahl an unterschiedlichen Sensoren im Bereich der Temperatur-, Feuchte- oder beispielsweise Windmessung integriert werden.

Mit innogy SmartHome – ehemals RWE Energie – wurde das erste, umfassende Smart Home-System integriert. Mit diesem mehrfach ausgezeichneten System wird das Zuhause sicherer, komfortabler und effizienter. Natürlich können auch bestehende RWE Smarthome Produkte bei Conrad Connect eingebunden werden. Heizung, Beleuchtung und elektrische Geräte kommunizieren über die innogy Zentrale miteinander und schaffen dadurch ein intelligentes Wohnen.

Die Integration von IFTTT (If This Then That) öffnet dem User das Tor zu zahlreichen Apps und Online-Diensten. Ganz neue Möglichkeiten stellt darüber hinaus die Einbindung von Locative dar. Damit lassen sich Aktionen beim Verlassen des Hauses oder beim Eintreffen am Arbeitsplatz starten.

Hier finden Sie ein Video zu Conrad Connect auf Youtube